Die Solarbatterie
ist eine Mehrheit der gebundenen Photoemissionszellen, die die Solarenergie zum Gleichstrom umwandeln. Um der Wechselstrom zu bekommen, muss man der Wandler der Inverter (der Stromwechselrichter) benutzen.
Die Windkraftanlage (WKA)
ist die Anlage zum Umwandlung der kinetischen Energie zur elektrischen Energie. Die industrielle WKA werden vernetzt und als Resultat bekommt man das Windkraftwerk.
Das Biogas
ist das Brenngasgemisch, das durch die Verrottung der organischen Stoffe als die Folge des anaeroben mikrobiologischen Prozesses der Methangärung entsteht.
19. Februar 2014
Leitung von AltEnergo nimmt teil an deutsch-russischer Konferenz


Deutsche – russische Konferenz für Bioenergetik  hat heute im Moskau  begonnen. An diesen Veranstaltung nimmt  teil der stellvertretender  Direktor „AltEnergo“ -  Wladimir Bredikhin.
Die Veranstaltung  war unter Assistenz von N.M. Emannuel  Institut für biochemische Physik, Russische Akademie der Wissenschaften, und wissenschaftlicher Rat der RAdW für Chemie der fossilen und erneubaren kohlenstoffhaltigen Rohrstoffen.  Das aktuelle  für „AltEnergo“ Thema der Konferenz lautet - „die effektive Benutzung  der Biomasse im dezentralisierten Netzversorgungsystem – die innovative Entscheidungen aus Deutschland für Munizipalitäten Russlands “.
Der Leiter des N.M. Emannuel  Instituts für biochemische Physik, korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften Sergei Warvolomeew hat  die Veranstaltung eröffnet, betonend dabei die Aktualität der Fragen zum Besprechen im Rahmen der Konferenz und hat allen erfolgreichen und effektiven Partnerschaft gewünscht . 



Formierung der Partnerschaft zwischen Vertreter von Munizipalitäten Russlands und Entwickler der bioenergetischen Technologien aus Deutschland – ist das Grundziel der deutsch-russischer Konferenz.  Im Laufe von 2 Tage  die Teilnehmer werden die Grundrichtungen der Vervollkommnung  von Biogasnalagetechnologien  besprechen. Die Vorträge der Spezialisten aus Deutschland werden angehört   und Präsentationen von Forschungsinstituten Deutschlands, die dem Thema „Biomassebenutzung“ gewidmet sind, werden auch angeschaut.

Russland hat einzigartiges Potential – meinen die deutschen Wissenschaftler – für die Entwicklung der  Biogastechnologien, was wurde am. 3 Dezember 2013 während der Konferenz des Deutsch – Russisches Auslandshandelskammer  unter dem Namen  „Biogasbenutzung im Verbundnetz Russlands. Präsentation der deutschen Technologien.  “ mehrmals hervorgehoben. Initiieren und Unterstützung der internationalen wissenschaftlichen Kooperation für die dauerhafte Entwicklung der energetischen Biomassebenutzung zwischen Russland und Deutschland entwickelt schnell heutzutage. 
Von der deutschen Seite hat die Deutsches wissenschaftliches Netz „ Allianz BIOENERGIE“  unter der Leitung von Fraunhofer Umweltinstitut UMSICHT (Oberhausen) und Deutsches Biomasse Forschungszentrum (DBFZ, Leipzig) als Organisator aufgetreten. Von der russischen Seite die Konferenz ist durchgeführt auf Einladung von Russischen Föderalen Energieservicekompanie „FESKO“ (Energieministerium Russlands) die die Ausenexpertenkommission der Allianz leitet.

Was „AltEnergo“ anbetrifft, im Rahmen der Partnerschaft mit deutschen Kompanien haben die Mitarbeiter von Biogasanlage „Lutschki“ im 2012 Praktikum und Vertriebspraktikum in Deutschland abgeleistet,  wo sie haben die einzigartiges Erfahren im Ausrüstungsbetrieb und Rohrstoffvorbereitung für Biogasanlagen bekommen.

Pressedienst OOO „AltEnergo“

 

Die Kontakte

308000, Belgorod, Prospekt Slawy, 28.

T. +7 (4722) 78 81 77
F. +7 (4722) 78 81 68

posta@altenergo.su


© OOO Altenergo

.